Lisa Pahlke

ARUM MACULATUM

10. September - 15. Oktober 2017

 

Das Arrangieren von dünnen Linien, die ein großes Ganzes ergeben, die gesehene Zeit und die räumliche Wirkung durch aneinandergereihte Raster stehen im Fokus von Lisa Pahlke.

 

"Linie um Linie formen sich verdichtend dynamisch, weich, bewegt aber auch in sich ruhende Gebilde, welche die Momenthaftigkeit eines festgehaltenen Zustandes überwinden, Stofflichkeit und Oberflächenveränderlichkeit assoziieren. Hier wird Bewegung und Beweglichkeit effiziert und der Atem eines scheinbar statischen Zustandes hervorgehoben."  -  Anja Ritter, Kunsthistorikerin

 

Mit Filzstift auf Papier lässt Lisa Pahlke durch Überlappungen ihre Zeichnungen räumlich wirken. Topografische Landschaften, eine Plattentektonik, Muskelfasern oder fallender Stoff sind im Inneren der Gestalt zu erkennen.

 

 

   In der Ausstellung "ARUM MACULATUM" präsentiert Lisa Pahlke ihre neuesten Werke exklusiv in der Galerie Schadow.